Wir begrüßen Sie herzlich bei Jacob + Partner - Stress und Unsicherheit gehören der Vergangenheit an

Wegnahme von Zahngold – Schadensersatzanspruch des Krematoriumsbetreibers

 

29.10.2014

Das BAG hat mit Urteil vom 21.08.2014 (8 AZR 655/13) entschieden, dass Krematorien über das Zahngold von Toten verfügen, also nach der Einäscherung behalten und verwerten dürfen. Voraussetzung ist allerdings, dass es keine weiteren Ansprüche z. B. von Angehörigen gibt. Nehmen Beschäftigte Edelmetallrückstände aus der Kremationsasche an sich, kann somit der Arbeitgeber die Herausgabe, oder, wenn diese wegen Verkaufs unmöglich ist, Schadensersatz verlangen.

Im vorliegenden Fall ging es schließlich um einen Betrag in Höhe von 255 TE.