Wir begrüßen Sie herzlich bei Jacob + Partner - Stress und Unsicherheit gehören der Vergangenheit an

Steuerbefreiung für Pflege des Erblassers

 

11.12.2013
Pflege i.S. des § 13 Abs. 1 Nr. 9 ErbStG ist die regelmä­ßige und dauerhafte Fürsorge für das körperliche, geistige oder seelische Wohlbefinden einer wegen Krankheit, Behinde­rung, Alters oder eines sonstigen Grundes hilfsbedürftigen Person. Es ist nicht erforderlich, dass der Erblasser pflege­bedürftig i.S. des § 14 Abs. 1 SGB XI und einer Pflegestufe nach § 15 Abs. 1 Satz 1 SGB XI zugeordnet war.

Die Gewährung eines Pflegefreibetrags setzt voraus, dass Pflegeleistungen regelmäßig und über eine längere Dauer er­bracht worden sind, über ein übliches Maß der zwischenmensch­lichen Hilfe hinausgehen und im allgemeinen Verkehr einen Geldwert haben. Der Erwerber muss zur Berücksichtigung eines Pflegefreibe­trags die Voraussetzungen schlüssig dar­legen und glaubhaft machen. Hieran sind jedoch keine überstei­gerten Anforderungen zu stellen.