Wir begrüßen Sie herzlich bei Jacob + Partner - Stress und Unsicherheit gehören der Vergangenheit an

Strafverteidigungskosten bei rechtskräftig Verurteilten sind steuerlich nicht zu berücksichtigen

 

25.09.2013

Die einem wegen einer vorsätzlichen Tat verurteilten Steuer­pflichtigen entstandenen Kosten seiner Strafverteidigung sind nicht als außergewöhnliche Belastungen abziehbar.

Nach dem Urteil vom 16. April 2013 hat der Verurteilte die Kosten durch sein Verhalten selbst verursacht und sie... deshalb ebenso zu tragen wie er den von ihm verursachten Schaden gegenüber seinem Opfer wiedergut­zumachen hat. Es ist nicht Zweck des Abzugs außergewöhnlicher Belastungen, dem Steuerpflichtigen die Kos­tenlast zu erleichtern, wenn sich ein übernommenes Risiko rea­lisiert. Auch steuerlich gilt der Spruch: Verbrechen zahlt sich nicht aus!