Wir begrüßen Sie herzlich bei Jacob + Partner - Stress und Unsicherheit gehören der Vergangenheit an

Abzug einer Vorfälligkeitsentschädigung bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung ist nicht absetzbar

 

05.01.2015

Löst ein Steuerpflichtiger seine Darlehensschuld vorzeitig ab, um sein bisher vermietetes Objekt lastenfrei übereignen zu können, kann er die dafür an den Darlehensgeber zu entrichtende Vorfälligkeitsentschädigung nicht als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung abziehen.

Das Urteil des BFH vom 11.02.2014 ändert nichts an der aktuellen Rechtsprechung zum Abzug nachträglicher Schuldzinsen. In diesen Fällen ging es darum, dass die bestehenden Darlehensverbindlichkeiten nicht vollständig durch den erzielten Erlös aus dem Verkauf der Immobilie getilgt werden konnten und somit Verbindlichkeiten übrig blieben.

Der Begriff Schuldzinsen umfasst zwar auch eine Vorfälligkeitsentschädigung, im entschiedenen Fall fehlte es jedoch an einem wirtschaftlichen Zusammenhang mit steuerbaren Einkünften. Also schön aufpassen!