Wir begrüßen Sie herzlich bei Jacob + Partner - Stress und Unsicherheit gehören der Vergangenheit an

Scheinselbständigkeit

 

04.06.2014

”Scheinselbständigkeit“ bezeichnet den Fall, dass der Arbeitgeber einen in Wirklichkeit sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer als Selbständigen behandelt.

Die sozialversicherungsrechtliche Einordnung ist in den genannten Fällen häufig nicht eindeutig; daher können Arbeitgeber und/oder Arbeitnehmer eine Klärung über den Status des Mitarbeiters von sich aus herbeiführen; hier ist die Zuständigkeit der Einzugsstellen gegeben bzw. ein spezielles Anfrageverfahren vor der Clearingstelle der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV Bund) vorhanden.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.