Wir begrüßen Sie herzlich bei Jacob + Partner - Stress und Unsicherheit gehören der Vergangenheit an

Kosten der Reparatur bei Totalschaden des Fahrzeugs

 

30.09.2015

Nach dem Urteil des BGH vom 02.06.2015 kann in Abweichung von dem Wirtschaftlichkeitsgebot (§ 249 Abs. 2 Satz 1 BGB) Ersatz des Reparaturaufwands (Reparaturkosten zzgl. einer etwaigen Entschädigung für den merkantilen Minderwert) bis zu 30 % über dem Wiederbeschaffungswert des Fahrzeugs nur verlangt werden, wenn die Reparatur fachgerecht und in einem Umfang durchgeführt wird, wie ihn der Sachverständige zur Grundlage seiner Kostenschätzung gemacht hat. Wenn die voraussichtlichen Reparaturkosten 30 % über dem Wiederbeschaffungswert liegen, ist die Fahrzeugreparatur regelmäßig wirtschaftlich unvernünftig. Der Geschädigte kann dann vom Schädiger grds. nur Ersatz der für die Beschaffung eines gleichwertigen Fahrzeugs erforderlichen Kosten – mithin den Wiederbeschaffungswert abzüglich des Restwerts – verlangen.