Wir begrüßen Sie herzlich bei Jacob + Partner - Stress und Unsicherheit gehören der Vergangenheit an

Aufwendungen für die Unterbringung im Seniorenwohnstift als außergewöhnliche Belastungen

 

20.06.2014
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 14. November 2013 entschieden, dass Aufwendungen für die krankheitsbedingte (nicht altersbedingte!!) Unterbringung in einem Seniorenwohnstift „zwangsläufig“ i. S. des § 33 des Einkommensteuergesetzes (EStG) sind und damit dem Grunde nach außergewöhnliche Belastungen darstellen.

Abziehbar sind danach neben den konkret angefallenen und in Rechnung gestellten Pflegekosten dem Grunde nach auch die Unterbringungskosten bzw. das Pauschalentgelt für die Nutzung der Wohnung im Wohnstift abzüglich einer Haushaltsersparnis. Es ist daher unbedingt auf die Dokumentation des Krankheitsverlaufes zu achten.