Wir begrüßen Sie herzlich bei Jacob + Partner - Stress und Unsicherheit gehören der Vergangenheit an

Archiv Steuertipps

 

E.g., 2017-11-19
E.g., 2017-11-19
>> Einkommensteuer: Gemischt-genutztes Arbeitszimmer nicht absetzbar08.04.2016

Der BFH erkennt gemischt-genutzte Arbeitszimmer steuerlich nicht an nach dem Beschluss vom 27.07.2015. Ein Arbeitszimmer kann steuerlich nur dann berücksichtigt werden, wenn es ausschließlich oder aber nahezu ausschließlich für die Einkünfteerzielung genutzt wird. Damit können die Kosten für einen Raum, der zu 60 % beruflich und zu 40 % privat genutzt wird, steuerlich nicht abgesetzt werden, und zwar auch nicht anteilig. Denn ein solcher Raum stellt kein Arbeitszimmer dar.

Damit ist eine nahezu ausschließlich berufliche bzw. betriebliche Verwendung des Arbeitszimmers, d. h. zu... MEHR ›

>> Gesetzgebung: Achtung - automatischer Austausch von Kontodaten06.04.2016

Der Entwurf eines Gesetzes zum automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten in Steuersachen sieht vor, dass sämtliche Finanzinstitute künftig einmal im Jahr Daten von Konten übermitteln, die für in anderen Staaten steuerpflichtige Personen geführt werden. Der Gesetzesentwurf geht auf einen von der Bundesrepublik und 50 anderen Staaten geschlossenen Vertrag zurück, worin der zeitnahe Austausch steuerrelevanter Daten zwischen den Finanzverwaltungen der Vertragsstaaten vereinbart wurde. Im Gegenzug werden Kontodaten von in der Bundesrepublik Deutschland steuerpflichtigen... MEHR ›

>> Einkommensteuer: Kosten für Heimunterbringung als außergewöhnliche Belastung04.04.2016

Mit Urteil vom 15. 12. 2015 hat das Finanzgericht Niedersachsen entschieden, dass im Fall einer Heimunterbringung der Tatbestand des § 33 EStG ausnahmsweise erfüllt sein kann, wenn der dortige Aufenthalt ausschließlich durch eine Krankheit veranlasst ist, weil zu den Krankheitskosten nicht nur die Aufwendungen für medizinische Leistungen im engeren Sinn, sondern auch solche für eine krankheitsbedingte Unterbringung gehören.

Ist jedoch wie im Streitfall Anlass und Grund für den Umzug in das Wohnstift nicht die Pflegebedürftigkeit der Klägerin, sondern ihr Alter, und ist erst in der... MEHR ›

>> Arbeitsrecht: Arbeitgeber trägt Beweislast bei Kassenfehlbestand04.04.2016

Will ein Arbeitgeber einen Arbeitnehmer für Kassenfehlbestände haftbar machen, trägt er die Darlegungs- und Beweislast dafür, dass der Arbeitnehmer den Fehlbestand zu vertreten hat nach einem Urteil des Landesarbeitsgericht Köln.

>> Sonstiges: Prüfung von Zettel-Testamenten24.03.2016

Ein ernsthafter Testierwille kann nicht feststellbar sein nach dem OLG Hamm, wenn das vermeintliche Testament nicht auf einer üblichen Schreibunterlage, sondern auf einem Stück Papier oder einem zusammengefalteten Pergamentpapier errichtet worden ist. In solchen Fällen sollte rechtlicher Rat zuvor eingeholt werden. Gerne stehen wir Ihnen diesbezüglich zur Verfügung.

>> Einkommensteuer: Kaufpreisaufteilung bei Grundstückskaufverträgen23.03.2016

Eine vertragliche Kaufpreisaufteilung von Grundstück und Gebäude ist der Berechnung der Abschreibung auf das Gebäude zugrunde zu legen, sofern sie nicht nur zum Schein getroffen wurde, keinen Gestaltungsmissbrauch darstellt und das Finanzgericht auf Grundlage der Gesamtwürdigung der Einzelumstände nicht zu dem Ergebnis kommt, dass die vertragliche Kaufpreisaufteilung die realen Wertverhältnisse in grundsätzlicher Weise verfehlt.

>> Mietrecht: Nachmieter gesucht!18.03.2016

Begehrt ein Mieter die vorzeitige Entlassung aus einem langfristig abgeschlossenen Mietverhältnis gegen Stellung eines Nachmieters, so ist er alleine dafürt zuständig, dass ein geeingneter Nachmieter gefunden wird. Ferner hat er den Vermieter über den potentiellen Nachmieter aufzuklären und ihm sämtliche Informationen zur Verfügung zu stellen, damit der Vermieter sich ein Bild über die persönliche Zuverlässigkeit und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Nachmieters machen zu können.

>> Sonstiges: Neue Informationspflichten für Online-Händler16.03.2016

Am 9. 1. 2016 startete die EU-Kommission die neue EU-weite Online-Plattform zur alternativen Streitbeilegung. Online-Händler müssen ab diesem Datum in ihrem Shop auf die Möglichkeit einer Online-Schlichtung hinweisen und den dafür erforderlichen Link auf http://ec.europa.eu/consumers/odr/ publizieren.

>> Einkommensteuer: Zumutbare Eigenbelastung bei Krankheitskosten – Verfassungsbeschwerde anhängig 16.03.2016

Der BFH hatte mit zwei Urteilen am 2. 9. 2015 entschieden, dass Krankheitskosten einschließlich der Zuzahlungen zwar außergewöhnliche Belastungen sind, dass es aber von Verfassungs wegen nicht geboten ist, bei der einkommensteuerrechtlichen Berücksichtigung dieser Aufwendungen auf den Ansatz der zumutbaren Belastung zu verzichten. Gegen die Entscheidung haben die Kläger Verfassungsbeschwerde eingelegt (Az. beim BVerfG: 2 BvR 180/16). Da Steuerbescheide diesbezüglich vorläufig erlassen werden seit 2013 ist kein Einspruch notwendig.

>> Einkommensteuer: Risikolebensversicherungsbeiträge sind keine Werbungskosten bei Vermietung und Verpachtung11.03.2016

Nach dem BFH-Urteil vom 13. 10. 2015 sind Beiträge für Risikolebensversicherungen, welche der Absicherung von Darlehen dienen, die zur Finanzierung der Anschaffungskosten eines der Einkünfteerzielung dienenden Immobilienobjekts aufgenommen werden, dann nicht als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung zu berücksichtigen, wenn der Versicherungsvertragsabschluss durch das finanzierende Kreditinstitut vorgegeben war. ‪

Seiten