Wir begrüßen Sie herzlich bei Jacob + Partner - Stress und Unsicherheit gehören der Vergangenheit an

Änderung bei Betriebsveranstaltungen z.B. Weihnachtsfeier

 

20.11.2013

Einkommensteuer/Körperschaftsteuer/Umsatzsteuer

Die Änderungen betreffen die Ermittlung der Freigrenze von 110 €. Nach den BFH-Urteilen vom 16. 5. 2013 gilt, dass nur diejenigen Aufwendungen einzubeziehen sind, die der Arbeitnehmer konsumieren kann (also Essen, Getränke, Musik oder Showeinlage). Nicht einzubeziehen sind Kosten für Miete, Veranstaltungsagentur, etc.

Nicht zur Bemessungsgrundlage gehören die Aufwendungen, die auf die teilnehmenden Familienangehörigen der Arbeitnehmer entfallen. Die Teilnahme von Familienangehörigen stellt für den Arbeitnehmer nämlich keine Entlohnung dar, sondern liegt im ganz überwiegend eigenbetrieblichen Interesse des Arbeitgebers.